Zahlen und Fakten

Das Einzugsgebiet der Grundschule erstreckt sich über Siershahn, Leuterod, Ötzingen, Mogendorf, Helferskirchen bis nach Niedersayn.

Die Overberg-Grundschule besuchen derzeit ca. 270 Schüler. In den Klassen 2 bis 4 gibt es jeweils drei Parallelklassen, in Klasse 1 wurden 4 Klassen eingerichtet. Unterrichtet werden die Schüler von ca. 15 Lehrerinnen und Lehrern. Unterstützt werden sie an bestimmten Tagen durch eine HSU-Lehrkraft (Herkunftssprachenunterricht), eine Sprachförderlehrerin, eine Schulsozialarbeiterin, zwei Förderschullehrerinnen und eine Studentin des neuen berufsbegleitenden Studienganges Bachelor of Art: Bildung und Erziehung (mit dem Schwerpunkt frühe Kindheit). Außerdem gibt es zwei FsJler, die den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsschule helfend zur Seite stehen. 

Seit dem Schuljahr 2010 / 2011 ist unsere Schule Ganztagsschule. Etwa 70 Schüler besuchen diese und werden am Nachmittag von etwa 20 weiteren speziellen Ganztagsmitarbeitern betreut.

Die Schule wurde im Jahre 2011 für rund 4 Millionen Euro kernsaniert, mit einer Photovoltaik-Anlage und einer Erdwärmeheizung versehen. Zusätzlich wurde der Schule eine neue Mensa gebaut und eine neue EDV-Ausstattung gewährleistet.
In jeder Klasse stehen Computer mit Internet-Anschluss zur Verfügung, ein eigener Computerraum und mehrere Smartboards runden die technische Ausstattung ab.

Die Kinder unserer Schule kommen aus 19 Herkunftsländern. Daher verfügt die Schule über ein entsprechendes Sprachförderkonzept, welches die Heterogenität der Schülerschaft berücksichtigt.

Lage & Schulträger

Die Overberg-Grundschule befindet sich in ländlicher Lage am Rande der Ortschaft Siershahn. Sie ist auf dem Overberg gelegen und grenzt unmittelbar an einen Waldrand an. Der Ort liegt nahe der Autobahnauffahrt Mogendorf an der A3 Köln-Frankfurt am Main und im naheliegenden Montabaur gibt es einen ICE-Bahnhof.
Koblenz - als nächstgelegene größere Stadt - ist rund 30 km entfernt.
Siershahn ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz und beheimatet circa 2763 (Stand 31.12.2011) Einwohner. Die Ortschaft gehört der Verbandsgemeinde Wirges an. Diese ist auch der Schulträger der Schule. Die Overberg-Ganztagsgrundschule ist die größte Schule dieser Verbandsgemeinde.

Schulische Besonderheiten

Ganztagsschule

Die Kinder unserer Schule werden in den überwiegend doppelt besetzten Lernzeiten am Nachmittag von je einem Lehrer und einer pädagogischen Fachkraft unterstützt und individuell gefördert. Das AG-Angebot reicht von Drachenbau in Kooperation mit einer regionalen Künstlerin, Fußball in Kooperation mit dem DFB über handwerkliche Arbeiten und bis hin zu einem vielfältigen Sportangebot.

Weitere Informationen zu unserer Ganztagsschule erhalten Sie auf dieser Seite.

Betreuende Grundschule

Die Betreuende Grundschule findet von Montags bis Freitags von 11:45 Uhr bis 12:45 Uhr statt.

Kooperation und Zusammenarbeit mit den Kindergärten

Mittels regelmäßiger Treffen von Erziehern und Mitgliedern der Schule werden der regelmäßige Kontakt gesichert, wichtige Informationen ausgetauscht und Möglichkeiten der Kooperation intensiviert. Ziel ist dabei die Optimierung des problemlosen Überganges von Kindergarten und Schule.

Teilnahme am Programm: Wäller Kinder lernen schneller

"Wäller Kinder lernen schneller" ist ein Aktionsprogramm des Westerwaldkreises, mit dem eine intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule ermöglicht werden soll. Der Westerwaldkreis hat im Jahr 2008 für die Verwirklichung rund 100.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Schule und Kindergärten haben ein gemeinsames Konzept entwickelt, damit ein erfolgreicher und problemloser Übergang der Kindergartenkinder in die Schule erfolgen kann.
Gegenseitige Hospitationen von Lehrern und Erziehern, Austausch von Kindergartenkonzeptionen und Rahmenplänen, Unterrichtsbesuch der Kindergartenkinder in der Grundschule, Projektarbeit im Kindergarten (z.B. Forschen, Zahlen, Formen, Straßenverkehr), Besuch der zukünftigen Lehrer im Kindergartenbesuchen den Kindergarten,
gemeinsame Aktivitäten von Kindergarten und Grundschulen, Sprachförderung, Stärkung sozialer Kompetenzen sowie Bewegungsförderung waren nur einige der dokumentierten gemeinsamen Aktivitäten, die den Übergang zur Grundschule erleichtern sollen.

Kooperation mit der Berggarten-Förderschule

Neben der Förderung unserer Schüler durch Kollegen der Berggarten-Schule, werden zukünftig auch gemeinsame Projekte ihren Sitz im Schulalltag finden. Genannt seien hier der traditionell gemeinsame Waldgottesdienst zwischen Berggarten-Schule und der Overberg-Ganztagsgrundschule, bei dem Schüler beider Schulen gemeinsam Gottesdienst feiern.

Fremdsprachenlernen in der Grundschule - Englisch & Französisch

Fremdsprachenlernen in der Grundschule ist fester Bestandteil rheinland-pfälzischer Schulen. An unserer Schule ist besonders, dass neben der Fremdsprache Englisch auch Französisch angeboten wird.
 

Regionale Besonderheiten

Westerwaldbahn

Bis ins 19. Jahrhundert hinein entwickelte sich die Ortschaft durch den Bau der Westerwaldbahn im Jahr 1884 zu einem sehr wichtigen Verkehrsknotenpunkt für den Abtransport von Ton und Tonerzeugnissen. Dadurch erlebte Siershahn einen ungeahnten Aufschwung. Siershahn wuchs rasch zu einem Industriestandort heran. Noch heute existiert der Bahnhof, jedoch wird heute lediglich die Bahnstrecke Siershahn-Limburg befahren.

Tonbergbau

Die Region um den Westerwald ist noch heute für ihren Tonbergbau bekannt. Ein Tonbergbaumuseum erinnert an den Tonbergbau in alter Zeit. Der Abbau von
Tonerzeugnissen ist weiterhin bedeutsam für die Menschen des Ortes. Er stellt für viele Einwohner einen Arbeitsplatz bereit.

Weitere Bildungseinrichtungen am Ort

Neben der Grundschule befinden sich in Siershahn noch ein katholischer Kindergarten und die Berggartenschule, eine Förderschule mit Förder- und Beratungszentrum, welche unmittelbar neben der Grundschule gelegen ist.

Freizeit

Außer der gut ausgebildeten Infrastruktur bietet der Ort zahlreiche Freizeitangebote für Kinder und Erwachsene. So können die Einwohner zwischen vielfältigen Sportangeboten wie Turnen, Fußball oder Tischtennis wählen, einem Musikverein beitreten oder sich in der freiwilligen Feuerwehr engagieren. Im Ortszentrum befindet sich die katholische Pfarrkirche Herz Jesu. Während ein Großteil der Gemeinde katholisch ist, sind rund 350 Einwohner des Ortes evangelisch. Eine evangelische Kirche wurde jedoch 2011 aufgrund baulicher Beeinträchtigungen abgerissen.